"Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, können wir das Gesicht der Welt verändern."
"Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten  viele kleine Schritte tun, können wir das Gesicht  der Welt verändern."

Feste und Traditionen

Feiern im Alltag

 

Feiern erhöht den Alltag - die Feste dürfen daher nicht in der Schule fehlen. Neben den kleinen Geburtstagsfeierlichkeiten mit Ritualen, Kerze und winzigen Geschenken gibt es regelmäßig Klassenfeste und gemeinsame Feiern in der Schule. Die Kinder bereiten sie vor, führen sie mit Hilfe eigenverantwortlich durch und achten auf umweltfreundliche Materialien, auf gesunde Speisen und darauf, dass es allen in der Gemeinschaft gut geht. An Fasching wird das Feierprogramm mit den Schulvorführungen natürlich von den Kindern gestaltet.

Gottesdienste zum Anfang und Ende des Schuljahres

 

An ihrem ersten Schultag warten Schulanfänger-Kinder und Eltern aufgeregt auf dem Schulhof. Die Neuen, die "Delfine", werden von ihren "Paten" auf dem Schulhof begrüßt. Unter Glockengeläut ziehen Eltern, Kinder und Kollegium durch das Dorf in die Kirche. Der Schulan- fangsgottesdienst eröffnet für alle das Schuljahr. Kinder der 3./4. Klasse gestalten ihn mit Gebeten, Liedern und szenischem Spiel. Pfarrer Fuest leitet durch die Feier. Gespannt sitzen die neuen Kinder in der ersten Bank. Durch den bunten "Regenbogen" ziehen die Schulanfänger mit ihren Paten in die Schule ein.
Im Schulschlussgottesdienst am Ende des Schuljahres erhalten die abgehenden Viertklässler kleine selbstgestaltete Segenshefte mit den Wünschen der jüngeren Schulkinder. Auch die Schulabgänger werden nun von den verbleibenden Schulkindern nach der Rückkehr aus der Kirche unter den Regenbogentüchern aus der Schule geleitet.
Beim Ein- bzw. Auszug durch den Regenbogen singt die ganze Schulgemeinde zusammen das Lied "Ein bunter Regenbogen ist über's Land gezogen."

 

Sankt Martin


Am Martinstag versammeln sich Familien, Lehrkräfte und Gäste in der Kirche. Die Kinder einer Lerngruppe spielen die Martingsgeschichte, alle singen unter der Gitarrenbegleitung von Pfarrer Herbert Fuest die bekannten Martinslieder. Danach begleitet die Feuerwehr den Laternenzug durch das Dorf. Der Weg führt schließlich wieder zum Schulhof der Grundschule, wo die Obervorschützer Feuerwehr ein großes Feuer entfacht. Der Förderverein bietet Brezeln, Fetten- und Butterbrote sowie heiße Getränke an. Als Symbol für die Hilfsbereitschaft, die an diesem Tag gefeiert wird, werden zum späteren Zeitpunkt (von Frau Blum-Rössel) selbstgebackene Gänse herumgereicht. Jeder teilt seine Gans mit seinem Nebenmann.

Adventsfeiern

  

Jeden Montag in der Adventszeit treffen sich alle Kinder und Lehrerinnen im Eulenboden. Jeweils eine Klasse hat eine kleine Feier vorbereitet. In der letzten Feier vor den Ferien wird die Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Alle singen aus dem eigens dafür zusammengestellten Advents-Liederbuch der Schule, immer verlässlich begleitet von Pfarrer Herbert Fuest mit der Gitarre.

 

Schulfeste

 

Alle zwei Jahre feiert die Schule ein großes Schulfest. Manchmal gab es auch besondere Anlässe zum Feiern, wie die Einweihung der Bibliothek oder die Feier des Umbaus der Schule und der Beginn des Ganztagsangebotes. Das letzte große Schulfest fand am 1. und 2. Juni 2011 statt. Da feierten wir unser Jubiläum "100 Jahre Schule Obervorschütz".

Vorlesen im Altersheim

 

"Service learning" nennt man das im pädagogischen Fachjargon - das Anliegen der Idee von Eltern an dieser Schule war dasselbe: Kinder lernen, in der Gesellschaft soziale Dienste und Kontakte zu erproben. So wurde der Vorlesedienst zunächst unter der Federführung zunächst von Frau Klee und Frau Donhauser ins Leben gerufen: vierzehntägig lesen Kinder einer Klasse im Seniorenheim Eben-Ezer vor. Eltern begleiten sie dabei. Für die Kinder ist es eine eindrucksvolle Erfahrung mit einem Lebensabschnitt des Menschen, der ihnen weitgehend fremd ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Obervorschütz

Hier finden Sie uns:

Grundschule Obervorschütz
Burggraben 1
34281 Gudensberg 

 

Kontakt:

Rufen Sie einfach an

05603-2338

 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.